ISEK 2035
Integriertes Stadtentwicklungskonzept

GEBESEE

Informieren und beteiligen Sie sich!

Sie sind gefragt!

Wie soll sich Gebesee bis 2035 entwickeln?

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

Gebesee bekommt ein Integriertes Stadtentwicklungskonzept (ISEK). In diesem Konzept wollen wir mit Unterstützung der Deutschen Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH (DSK) die Entwicklungsperspektiven und Maßnahmen für unsere Stadt bis zum Jahr 2035 entwickeln mit dem Ziel, Gebesee als Grundzentrum zu stärken und unseren Ort noch lebenswerter zu machen.

Auch die energetische Stadtentwicklung gewinnt immer stärker an Bedeutung. Deshalb erarbeiten wir für den Bereich der Innenstadt zusätzlich ein energetisches Quartierskonzept (EQK), um zukünftig angemessen auf die Folgen von Klimawandel und Energiewende reagieren zu können.

Bei der Erstellung beider Konzepte zählen wir auf Sie – die Bürgerinnen und Bürger! Welche Ideen haben Sie für die Entwicklung Ihrer Stadt, wo sehen Sie Stärken, wo gibt es Verbesserungsbedarf?

Bitte beteiligen Sie sich! Damit wir gemeinsam die Geschichte unserer Kleinstadt fortschreiben können.

Ihr Bürgermeister Roland Koch

0
Einwohner:innen
0 ha
Gemeindefläche
0
erste urkundliche Erwähnung

Aktuelles

Großes Interesse an Bürgerversammlung

Die Bürgerversammlung rund um die Erarbeitung des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (ISEK) und des Energetischen Quartierskonzeptes (EQK) hat in der Bevölkerung von Gebesee großes Interesse hervorgerufen. Vor

Weiterlesen »

ISEK & EQK – Was ist das?

Sie fragen sich jetzt sicherlich, was überhaupt ein Integriertes Stadtentwicklungskonzept und ein Energetisches Quartierskonzept sind und wozu wir diese in Gebesee brauchen? Wir erklären es Ihnen.

01
Integriertes Stadtenwicklungskonzept

Die Stadtverwaltung möchte gemeinsam mit Ihnen die Entwicklungsperspektiven und Ziele der Stadtentwicklung bis 2035 abstecken. Das ISEK ist dafür die zentrale Arbeitsgrundlage. Das Konzept eröffnet die Möglichkeit, finanzielle Unterstützung von Bund und Land über das Städtebauförderprogramm zu nutzen, damit zahlreiche Maßnahmen und Projekte realisiert werden können.

Das neue Konzept betrachtet und verknüpft alle relevanten Teilaspekte der Stadt Gebesee: Neben den Themen Städtebau und Wohnen, der lokalen Wirtschaft und dem Angebot an Freizeit- und Kultureinrichtungen sowie dem Tourismus werden unter anderem auch das Angebot und die Entwicklungsperspektiven der Nahversorgung, des medizinischen Angebotes, der Parks und Grünräume sowie der Mobilität untersucht.

Ziel ist es, den aktuellen Stand dieser Themenbereiche zu benennen und konkrete Maßnahmen für die öffentliche Hand und für Privatpersonen zu erarbeiten, um Gebesee als lebenswerten und vielfältigen Ort zu fördern.

02
Energetisches Quartierskonzept

Um angemessen auf die Folgen von Klimawandel, Energie- und Wärmewende zu reagieren, wird für den Teilbereich der Innenstadt von Gebesee ein energetisches Quartierskonzept erarbeitet.

Ähnlich wie im ISEK werden verschiedene Themenbereiche wie der Gebäudesektor, das Mobilitätsverhalten, die technischen Infrastrukturen oder das Angebot an Grün- und Freiflächen untersucht, jedoch immer mit einem besonderen Fokus auf die energetischen Aspekte. So wird auf Quartiersebene erhoben wie viel Energie die Innenstadt von Gebesee verbraucht und wie viel CO2 in diesem Zusammenhang entsteht. Hierauf aufbauend werden Szenarien und Maßnahmen entwickelt, wie langfristig Energie gespart und CO2 Emissionen reduziert werden können.

Mit diesem Konzept bekennt sich die Stadt Gebesee zur Umsetzung der klimapolitischen Ziele der Bundesregierung, wonach Städte und Gemeinden bis zum Jahr 2050 weitestgehend klimaneutral werden sollen.

 

01
Integriertes Stadtenwicklungskonzept

Die Stadtverwaltung möchte gemeinsam mit Ihnen die Entwicklungsperspektiven und Ziele der Stadtentwicklung bis 2035 abstecken. Das ISEK ist dafür die zentrale Arbeitsgrundlage. Das Konzept eröffnet die Möglichkeit, finanzielle Unterstützung von Bund und Land über das Städtebauförderprogramm zu nutzen, damit zahlreiche Maßnahmen und Projekte realisiert werden können.

Das neue Konzept betrachtet und verknüpft alle relevanten Teilaspekte der Stadt Gebesee: Neben den Themen Städtebau und Wohnen, der lokalen Wirtschaft und dem Angebot an Freizeit- und Kultureinrichtungen sowie dem Tourismus werden unter anderem auch das Angebot und die Entwicklungsperspektiven der Nahversorgung, des medizinischen Angebotes, der Parks und Grünräume sowie der Mobilität untersucht.

Ziel ist es, den aktuellen Stand dieser Themenbereiche zu benennen und konkrete Maßnahmen für die öffentliche Hand und für Privatpersonen zu erarbeiten, um Gebesee als lebenswerten und vielfältigen Ort zu fördern.

02
Energetisches Quartierskonzept

Um angemessen auf die Folgen von Klimawandel, Energie- und Wärmewende zu reagieren, wird für den Teilbereich der Innenstadt von Gebesee ein energetisches Quartierskonzept erarbeitet.

Ähnlich wie im ISEK werden verschiedene Themenbereiche wie der Gebäudesektor, das Mobilitätsverhalten, die technischen Infrastrukturen oder das Angebot an Grün- und Freiflächen untersucht, jedoch immer mit einem besonderen Fokus auf die energetischen Aspekte. So wird auf Quartiersebene erhoben wie viel Energie die Innenstadt von Gebesee verbraucht und wie viel CO2 in diesem Zusammenhang entsteht. Hierauf aufbauend werden Szenarien und Maßnahmen entwickelt, wie langfristig Energie gespart und CO2 Emissionen reduziert werden können.

Mit diesem Konzept bekennt sich die Stadt Gebesee zur Umsetzung der klimapolitischen Ziele der Bundesregierung, wonach Städte und Gemeinden bis zum Jahr 2050 weitestgehend klimaneutral werden sollen.

 

Gebietskulisse

In der Karte sehen Sie die Abgrenzung des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (ISEK) und des Energetischen Quartierskonzeptes (EQK).

Zeitplan

Erarbeitung einer Projektskizze für ISEK und EQK
Juli 2022
Beteiligung der Öffentlichkeit
Januar 2023
Auswahl räumlicher Bearbeitungsschwerpunkte
Juni 2023
Fertigstellung von ISEK und EQK
ab 2024
Januar 2022
Start der Bearbeitung
vom Integrierten Stadtentwicklungskonzept (ISEK) und Energetisches Quartierskonzept (EQK) durch die DSK GmbH
1. November - 31. Dezember 2022
Abschluss der Bestandserhebungen
März 2023
Strategieplanung, Konzeption, Maßnahmen
August 2023
Festlegung eines Sanierungsgebietes und Wiederaufnahme in die Städtebauförderung

Machen Sie mit!

Die Erarbeitung und Umsetzung des Stadtentwicklungskonzeptes benötigt das Wissen und die Ideen der Bürgerinnen und Bürger. Bei der Ideensammlung zur Entwicklung des Stadtgebietes ist daher Ihre Meinung gefragt! Ab 01.11. bis 31.12.2022 haben Sie die Gelegenheit, Ihre Ideen, Wünsche und Anregungen einzubringen und sich an der Gestaltung und Zukunftsentwicklung der Stadt Gebesee zu beteiligen.

Mitmachkarte

… Ideen und Anregungen pinnen.
Hier können Sie auf einer interaktiven Mitmachkarte Ihre Anregungen und Ideen eintragen und/oder die Einträge anderer lesen und bewerten. 

Online-Umfrage

Im Rahmen der Erstellung der Erneuerungskonzepte ist die Meinung der Bürger:innen als Experten vor Ort sehr wichtig. Daher würden wir uns freuen, wenn Sie uns unterstützen und den Fragebogen ausfüllen!

Mitmachkarte

Diese interaktive Pinnwand bietet Ihnen die Möglichkeit einer interaktiven Beteiligung in Echtzeit. In Echtzeit bedeutet, dass Ihre Beiträge nicht moderiert und zeitverzögert auf der Webseite widergespiegelt werden, sondern unmittelbar nach dem Absenden für alle sichtbar sind. Ihre Teilnahme ist uns wichtig, denn die Daten und Ergebnisse bilden die Basis für das neue Entwicklungskonzept für die Innenstadt.

Wie beteilige ich mich?

Mit Hilfe der Stecknadelfunktion können Sie auf der Pinnwand an einem beliebigen Ort Ihre Anregungen mitteilen. Klicken Sie dafür auf die entsprechende Stelle und anschließend auf „Punkt hinzufügen“. Nun können Sie das erscheinende Formularfeld ausfüllen.

Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, bereits eingebrachte Ideen anderer zu lesen, zu bewerten und/oder zu kommentieren. Klicken Sie dafür auf die bereits eingestellten Stecknadeln. Kommentare werden mit dem zuvor ausgefüllten Namen angezeigt. Bevor ein Kommentar erscheint, muss er durch die Moderatoren freigegeben werden. Nutzen Sie die Kommentarfunktion, wenn ein Thema bereits benannt wurde.

Was passiert mit meinen Daten?

Es werden Ihr Name und ihre E-Mail-Adresse abgefragt. Das Eintragen von Namen und E-Mail-Adressen verhindert primär das wahllose Setzen von Punkten und verleiht dieser Interaktion eine höhere Seriosität. Sie dienen zudem für mögliche Rückfragen seitens der Gemeinde. Name und E-Mail-Adresse werden beim Setzen oder Bewerten eines Punktes nicht angezeigt. Nur bei einem Kommentar wird der Name angezeigt.

Das Setzen eines Punktes wird nach dem “Absenden” nicht moderiert, sondern sofort veröffentlicht. Sie können diesen Punkt nicht löschen. Wenn Sie eine Löschung wünschen, können Sie das hier tun. Voraussetzung dafür ist die Nennung Ihrer E-Mail-Adresse. Die Moderatoren behalten sich bei groben Verstößen oder Missbrauch die Löschung der gesetzten Punkte vor.

Wenn Sie die interaktiven Mitmachmöglichkeiten nicht verwenden möchten, können Sie uns ihr Projekt oder Ihre Idee gern auch jederzeit per E-Mail übersenden.

Galerie

Stadt Gebesee
Marktplatz 13
99189 Gebesee

Jan Schimunek
Telefon: +49 36201 666-26
E-Mail: bauamt@vg-gera-aue.de

Deutsche Stadt und Grundstücks-
entwicklungsgesellschaft mbH
Erfurter Straße 11
99423 Weimar

Marcus Bachmann
Telefon: +49 3643 5414-29
E-Mail: marcus.bachmann@dsk-gmbh.de